copyright by Otto Reiter

Eberhard Reiter


 

Eberhard Reiter wurde 1984 geboren und stammt aus Lohnsburg am Kobernaußerwald (Oberösterreich). Er studierte an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz bei Peter Rohrsdorfer (Saxophon) und Gerald Kraxberger (Klarinette).

Weitere Impulse holte er sich bei Kursen von Arno Bornkamp, Oto Vrhovnik, Petra Stump und Heinz Peter Linshalm, der Vienna Clarinet Connection, Howard Klug, Jean- Yves Fourmeau, Daniel Schnyder, Milan Turkovic, Ralph Manno, Otis Murphy u.a.

 

Schwerpunkte in seinem derzeitigen künstlerischen Tätigkeitsfeld sind das Vienna Saxophonic Orchestra, das Chameleon Orchestra, das Klaviertrio KORA, das Max Brand Ensemble sowie das Saxophonquartett PRO Sax.

 

Er trat mit den Salzburg Orchester Solisten, dem Radio-Symphonieorchester Wien, Niederösterreichischen Tonkünstler Orchester, Brucknerorchester Linz, Kärntner Sinfonieorchester, Innviertler Symphonie Orchester, European Union Youth Orchestra, Chameleon Orchestra, sowie mit verschiedenen Projektorchestern auf.

 

Konzerte im Rahmen von: Salzburger Festspiele, Festival de cuivres (Genf, CH), Summartonar Festival (Färöer Inseln), Nørre Vosborg Kammermusikfestival (Dänemark), Festspiele Stockerau, Intersonanzen Festival Potsdam, Sommernachtsgala Grafenegg, Kammermusikfestival Allegro Vivo Pernegg, Kronefest Linz, Festival Horizonte Landeck, World Saxophone Congress 2012 (Schottland), internationale Musiktage (IMT) in Vöcklabruck, Vienna International Saxfest, Tintea Muzicala 2015 (Rumänien) u.a.

 

Eberhard Reiter ist Preisträger bei nationalen sowie internationalen Wettbewerben.

Im Oktober 2010 widmete ihm Ö1 ein Online-Porträt.

 

Seit 2008 unterrichtet er im oberösterreichischen Landesmusikschulwerk und am BORG Ried im Innkreis Saxophon und Klarinette. Außerdem war er Dozent für Saxophon am Bläserurlaub in Bad Goisern (2010), an der PalmKlang Akademie in Oberalm (2011), bei SaXLarge (2012, 2013, 2014) sowie beim Musikantenurlaub Zeillern (2014).


Newsletter